Aerosoft Airbus A330

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entschuldigt; ich wollte hier niemandem auf die Füße treten!
      Bin allerdings auch der Meinung, dass man private Flugsimulation auch so ansehen sollte wie sie ist: als Simulation. Also bei allem Eifer nach Realismus (den ich selbst auch penibel verfolge) muss man auch irgendwie den Ball flach halten.
      War nicht persönlich gemeint!
      contact Topic on 118.75 :)
      I haven´t been everywhere, but it´s on my list.
      [IMG:http://virtualunitedairlines.org/lib/signatures/background/777.png]
    • Betrifft nicht direkt den A330, sondern die neue A320 Familie:


      Mathijs Kok schrieb:

      Looong meeting today between devs and project management (aka me). But everybody is more or less happy and we set a release date that I am not going to tell you.

      So at this moment we are all checking the open issues (what you would call bugs and feature requests) to see what must make it in the 1.0 release, what can be added later and what needs to move to the bigger Service Pack. One thing that we did remove from 1.0 is the Connected Flight Deck as we need that to be 100% stable as it is a big deal for the high end market. For sure it needs an additional 4 weeks after release of 1.0. We have also decide to remove the Connected Flight Deck from the 32 bit version. We feel that is justified as we doen some market research in the people who use that. Those are all high end customers and 90% of this are 64 bits. It also saves us a week or so.

      Again I like to stress how important this project is for us. It's not only the base for a whole new generation of projects for you readers, but also for a new training platform for flight schools and a 'experience' tools for universities and high schools. Those markets are seriously important for us and we got those contracts signed and waiting for delivery. Certainly the market for high schools with aviation course has exploded in the last 18 months and educational license are a big deal for our sales people. All the demands of all those customers need to be taken into account in this stage of the project as they can't be inserted later. And this is not our 32 bit Airbus in 64 bit format, it is for 75% a totally new product.

      Last news of the day is that we did some spreadsheeting on how incredibly rich we will get from these products. Okay, how long it will take to pay of the immense costs of development. To do that we need to know what the AVERAGE customer will pay. And looking at the update paths from the three previous versions we guestimated that will be around 29 Euro/Dollar (excluding sales tax that you pay and we don't get). While we do feel that our product can stand on its own against the competition in many aspect (modeling, textures, lighting, animation, MCDU, coverage of aircraft etc etc) it is good to keep that in mind when you compare it with other products. We are not fan of high price add-ons. They create an expectation we feel often can't be matched by what is delivered. And of course we do not spend a penny on DRM and all that nonsense and believe me, that saves a bucket of money.


      Alles schön und gut.

      Nur verstehe ich nicht, weshalb er "seine Firma" als "unschuldiges Lamm" und FS-Labs (ist zwischen den Zeilen zu lesen) als den "bösen (überteuerten) Wolf" darstellt. Aerosoft stand doch schon genauso in der Kritik (Aerosoft Launcher), oder irre ich mich? Außerdem sind die Produkte von Aerosoft ähnlich überteuert, wenn man das Preis/Leistungsverhältnis und die Versions/Upgrade Politik (besonders die meisten "Professional Airports" sind lachhaft) betrachtet...

      Meine Meinung: Den offensichtlichen Versuch, die Verkaufszahlen durch den "Fehler" von FSL zu steigern - finde ich - ziemlich daneben.
      Intel i7 6700K @4,4 GHz; EVGA GTX970; 16GB RAM DDR4
    • Ich würde da mal nicht zu viel hineininterpretieren. Der AS-Launcher ist ja schon lange abgehakt und inzwischen wird komplett auf DRM verzichtet. Das finde ich sehr löblich, bei FSL habe ich nicht den Eindruck, dass sie diesen Schritt gehen werden.

      Ich finde auch nicht, dass die Aerosoft-Produkte aus interner Entwicklung großartig überteuert sind. Die Preispolitik insbesondere bei den Airbussen ist sehr human, wenn man die Kunden-Rabatte und den Umfang berücksichtigt.

      Anders sieht das aus bei den von dir angesprochenen "Professional Airports". Da stimme ich dir voll zu, die Preise sind jenseits von Gut und Böse. Als Neukunde müsste ich 25 € für ein Ururalt-Hamburg zahlen, dessen meiste Komponenten noch aus FS-2004 Zeiten stammen dürften. Das Ding hat sich bestimmt schon seit Jahren amortisiert. Ob ich jetzt erneut 5 € für das P3D v4 Upgrade zahle, steht noch in den Sternen. Man könnte den Preis auch einfach auf 5 € heruntersetzen, dann würden Neukunden sich nicht verarscht fühlen und man würde sich das Upgrade-Gedöhns ersparen können.
      Always happy landings!
    • Stimme dem vollkommen zu. Außerdem schein es so als wolle man die Airbusse so schnell wie möglich rausbringen, da man jetzt selbst Features wie CFD aus der Releaseversion nehmen will. Wird höchstwahrscheinlich wieder ein 999-Patch Projekt mit SP1- SP99. Dass bei AS größeren Wert auf Kaffeetassen und Drucker im Cockpit gelegt wird als auf Systeme, Sounds und das Flugverhalten sagt denke ich alles. Am Anfang hatten die neuen AS Airbus Projekte wirklich Potenzial, doch mittlerweile verkommen diese immer mehr zu netten "Spielzeugen" für den Massenmarkt, die nur optisch etwas hermachen.
      System: Acer Aspire VX5-591G, i7-7700HQ @ 2,8 GHz, 16GB RAM DDR4, GeForce GTX 1050Ti 4GB
    • Rechne hoch, was der AS Bus seit seinem Release bis jetzt gekostet hat mit allen Updates, ist er auch nicht billiger. Vom AS Model an sich halte ich gar nix. Da sind sehr viele offensichtliche Fehler drin, die wohl nicht augemerzt wurden und auch immer vorhanden bleiben. Man darf aber natürlich im AS Forum nichts dagegen sagen, ohne angeblafft zu werden.

      Meine Meinung? Mit solchen Äußerungen stellt sich AS selbst in ein schlechtes Licht. Die Fehler anderer herauszudeuten um das eigene Produkt in das gute Licht zu stellen ist untere Schublade.

      Und will mir mal einer sagen, was an der MCDU besser sein soll? Airbus alleine hat so viele verschiedene MCDU Versionen, dass man nie von einer "besseren" Version reden kann. AS hat ihr Referenzmodell, genauso wie Flight Factor und Flight Sim Labs. Alles totaler Käse.
      Phil

      aktiver Pilot für:
      Econair
      vAMSYS

      [IMG:http://pic.yupoo.com/frank1223/BhFQbsLl/yeEIP.gif]
    • Streichholz schrieb:

      Und will mir mal einer sagen, was an der MCDU besser sein soll? Airbus alleine hat so viele verschiedene MCDU Versionen, dass man nie von einer "besseren" Version reden kann. AS hat ihr Referenzmodell, genauso wie Flight Factor und Flight Sim Labs. Alles totaler Käse.
      Absolut. Airbus hat für die/das MCDU/FMGS verschiedene Softwareversionen, von S4 in den älteren bis S7/8 in den neuen Modellen. Aerosoft hat jedoch einen Brei aus allen möglichen Versionen zusammengekleistert, welchen man so in der Realität nirgends vorfinden wird. Der FSL Bus z.B. hat die S4 Version mit einigen S7 features, wie Fix INFO SEC-FPL etc. Zudem labert der noch so tolle LH-Pilot von AS ständig etwas von einem "neuen" Airbus. Tja, das ADIRS ist leider immer noch von einem EIS1 Airbus und wird in neuen Maschinen längst nicht mehr verbaut. Man lässt den Kunden absichtlich in dem Glauben man würde alle nötigen Standardverfahren und MCDU Optionen so nah an der Realität simulieren wie es nur geht, doch das ist leider in Wahrheit nicht der Fall. Man kann solch ein komplexes Flugzeug nicht nur rein oberflächlich simulieren und die Logik hinter den Kulissen einfach mal auslassen. Ich würde auch gerne eines besseren belehrt werden, wenn der Airbus Ende des Jahres draußen ist und gepatcht ist, doch zeigt die Erfahrung mit fast allen vorigen Produkten leider das Gegenteil. Dir CRJ kommt da in den Sinn, welche nach gut einem Jahr immer noch nicht wirklich fliegbar, oder gar auf dem aktuellen Stand der Technik ist.

      Mal abwarten.
      System: Acer Aspire VX5-591G, i7-7700HQ @ 2,8 GHz, 16GB RAM DDR4, GeForce GTX 1050Ti 4GB
    • Leute kommt mal runter. Für die große Mehrheit ist der Flusi einfach nur dafür da, dem Fliegen etwas näher zu kommen. Die Wenigsten wollen absolute hardcore Simulation. Dafür wurde dieser Simulator nie entwickelt. Wer das haben will, der soll sich ne Stunde bei Airbus mieten.
      Niemand zwingt euch, dieses Produkt zu kaufen und ihr braucht auch nicht diejenigen verurteilen, die es tun.
      Manchmal könnte man denken, Aerosoft oder sonst wer hat eure Mutter beleidigt.

      Genau so diejenigen die hier gleich aufspringen und motzen, wenn mal ein Switch nicht in der richtigen Position steht. Leute ehrlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tempelhofer ()