FSX und Windows 10

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe zwar kein W10 installiert, werde ich auch vorerst nicht, eines muss ich jedoch los werden.
      Wisst ihr, wieso Microsoft es nicht Windows 9 genannt hat?
      Die offizielle Begründung lautet: Windows 10 macht gegenüber den alten Versionen einen derartig großen Sprung nach vorne, dass man einfach eine Versionsnummer überspringen müsse, um den Unterschied deutlich zu machen.

      Quelle: giga.de

      Nur so nebenbei als Randnotiz (für mich dient es schon eher als Belustigung, wenn man so ließt, wie W10 bisher bei den meisten so ankommt).
      Mit freundlichen Grüßen.



      "On a mile of highway, you can drive a mile.
      On a mile of railway, you can travel a mile.
      With a mile of runway, you have the whole world.
    • Meine Addons kommen demnächst alle gleich als Version 2.0 :pleasantry:

      Aber der Fairness halber. Das Update von gestern hat merkliche Verbesserungen bei mir gebracht. Ich war auch nicht der Einzige bei dem das Powermanagement ausgebremst war.

      Und einen Quantensprung haben sie beim Userdaten Anzapfen tatsächlich gemacht. Wer nämlich auf seinem PC lokal irgendwas sucht, überträgt die Suche die er nur lokal braucht, gleich an Bing mit. Zumindest wenn er über die Taskleiste sucht.
      Gruß
      Rainer

      simmershome.de und Live TV

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von simmershome ()

    • <p>Man merkt eindeutig, wen MS nun im Auge hat. Die Fingerschubers, die durchs Internet d&uuml;sen, weil sie den ganzen Tag nix besseres zu tun haben, Twittern nebenbei, Facebook etc, aber nicht die Desktopuser, die mit richtigen Programmpaketen z.B. von Adobe arbeiten und nebenbei auch ins Netz wollen.</p>

      <

      wenn ich mit Bekannten spreche ,die richtig ( wie Du anscheinend auch ) mit einem Rechner arbeiten möchten, ich betone Arbeiten , die empfehlen Mac, was sich ja auch im Preis wiederspiegelt.
    • Schon, aber ich brauche einen PC für Beides und das geht sinnvoll bisher nur mit Windows. Und bis Win7 klappt das auch gut.Auch wenn es für die Firma egal wäre. Ich bin ehrlich gesagt nicht bereit einen "goldenen Arsch" mit zu bezahlen. Und der Hardwarestand von Apple ist vom Display abgesehen, oftmals unter aller Kanone. Gold wert ist das stabile OS und der Name. Das war es aber auch erst mal prinzipiell. Ich kenne Apple am Abgrund noch und auch mit Höhenflug. Der Zenit scheint mir aber überwunden. Eine zweiten Jobs wird es nicht geben. Aber auch der wäre ohne Kreuzlizenzierung mit MS nicht soweit gekommen.
      Gruß
      Rainer

      simmershome.de und Live TV

    • Du weisst ja, dass ich hier absolut widerspreche.....

      Bisher hatte ich mit MacOS weder einen Absturz des OS oder irgendwelche Probleme mit den Programmen, ausser die, die ich selbst gemacht habe.
      Ich habe irgendwann mal angefangen mit Snow Leopard und bei jedem kostenloses Update lief das OS anstandslos weiter bis heute. Bisher brauchte ich weder neu installieren, noch grossartig was rumfummeln....
      Das einzige Argument, was ich nicht anzweifeln kann, ist der Preis......

      Mit Time Machine, die ein BU auf einer Netzwerkplatte macht, kannst du nie mehr ein Dokument verlieren, da du es innerhalb von Sekunden wieder zur&uuml;ckholen kannst etc etc....
      Gruss!
      Holi
      Berlin und Umgebung
    • Lieber Holi,
      Ich war im Blödmarkt und habe mir das mal näher angeschaut. Ich schrieb ja , dass das OS über jeden Zweifel erhaben ist und einer der dicksten Pluspunkte.
      Auch das Display ist sehr gut. Was aber an sonstiger Hardware verbaut ist, außer beim Spitzenmodell, ist ganz stinknormaler Durchschnitt und bei weitem nicht immer auf dem aktuellen Stand. Dazu kommen die Einschränkungen hinsichtlich der Nutzung von Schnittstellen und des geschlossenen Apple Systems, über die ich schon öfter geschrieben habe. Das sind für mich K.O. Kriterien. Deswegen nehme ich Windows doch in kauf, weil ich hier immer noch all das machen kann, was Querdenker wie ich lieben.

      Im Übrigen scheint die Bremse von Win10 doch im Powermanagemnt gelegen zu haben. Jetzt fluppt es schon den zweiten Tag ganz ordentlich.
      Gruß
      Rainer

      simmershome.de und Live TV

    • Da mein altes WIN7 doch ziemlich viel Staub angesetzt hatte und in letzter Zeit doch sehr störanfällig war, habe ich einfach kurzerhand die Platte geputzt und WIN10 installiert. Ich hatte den Eindruck meinem Laptop einen Turbo zu verpassen, aber nachdem ich im P3D mehrere Ausfälle des Displaydrivers hatte und schliesslich gar nichts mehr ging, bin ich jetzt wieder bei WIN7 gelandet. Der Lappi ist zwar langsamer, dafür aber wieder stabil, zumindestens bis jetzt. Allerdings lässt sich P3D nicht aktivieren. Muss 2 Tage auf den Support warten. Hat jemand denn seinen Aktivierungscode schon einmal per e-mail oder mit der schriftlichen Variante also ohne Internetzugang erhalten. Den müsste man doch einfach nur eingeben. Das würde einem die lässtige Onlineaktivierung, die man ja bei geändertem Betriebsystem oder Hardware nicht mehr freischalten kann, ohne sich an den Support zu wenden, ersparen. :)


      Mein System: ASUS Laptop G752, CPU Intel Core I7-6700HQ , NVIDIA Geforce GTX 980M

      MFG
      Dietmar
    • Danke für die Info Rainer, leider zu spät. Wenn ich neu aufsetze heisst bei mir der erste Befehl immer Format C: ;) Na ja, der Support hat ja schon geantwortet und ich denke am Dienstag kann ich auch wieder online aktivieren. In der Regel befasst sich der Supportdienst innerhalb von 2 Werktagen mit dem Problem. :) Dann werde ich mich auch einmal mit deiner Anleitung der FSX Dummy Installation befassen, denn der FSX ist ja nun auch vollständig von der Platte verschwunden. ;)


      Mein System: ASUS Laptop G752, CPU Intel Core I7-6700HQ , NVIDIA Geforce GTX 980M

      MFG
      Dietmar
    • Ich hab mittlerweile den ein oder anderen Flug im FSX unternommen und seh keinen wirklichen unterschied, weder besser noch schlechter.

      Einziger "Windows 10-Bug" im FSX der mir bislang aufgefallen ist, dass sich das Programm aufhängt wenn ich eine Flight1 Super Md-80 auswählen will. Vermutlich müsste ich den ganzen Flusi neu aufsetzen..

      KD_Danny hat mir auch mal sagen lassen, dass bei ihm alles geht.
      Intel Core i7 CPU @ 3.60 GHZ | NVIDIA GTX 1070 | 32 GB DDR4 RAM | Cooler Master Storm Trooper | ASUS X-99 Mainboard | 1 TB + 256 GB Samsung Pro SSD | 2 TB WD Blue HDD
    • Irgendwie scheint das bei mir mit dem VSync nicht mehr zu funktionieren.
      Habe wie immer die FPS intern auf 30 gesperrt und im NI 1/2 Refreshrate eingestellt, aber es gibt regelmäßige Ruckler die ich vorher nicht hatte.
      Fällt mir besonders auf beim Take Off und blick auf die Gebäude, das lief sonst immer geschmeidig ab.
      Habe den neusten Treiber drauf, auch den NI nochmal neu installiert.
    • Also bei mir gibt es keine Probleme mit dem FSX sowie mit dem P3D V3.1.
      Die Frames sind identisch und Probleme hatte ich mit mehr Abstürzen auch nicht.
      So ist zumindest mein Stand der Dinge, falls es dir weiter helfen sollte.


      System: Intel Core i7 4790K @ 4.70 Ghz, NVIDIA GeForce GTX970 OC, 16GB DDR3 RAM, 2TB HDD, 2x 128GB SSD, 2x 250GB SSD, Windows 10
      Laptop: MacBook Air 13" - macOS highSierra

    • Ich habe zwar win 7 aber ich weiß nur das as mir gesagt hat das vllt nicht alle addons problemlos laufen mit win 10. Ich weiß selber nicht was dahinter steckt aber das kann ich die sagen. Ps War auch am überlegen aber warte noch wegen ein paar anderen spielen. Und ich habe sie per email angeschrieben
      System: AMD FX 8350 4,00ghz, 16GB RAM, MSI GTX 1070 Gaming X 8GB, Windows 7 Professional 64bit


      VID: 518564

      Fliegen ist mein Leben



      mfg

      Damian
    • Ich habe mit dem FSX und Windows 10 folgende Erfahrungen gemacht. Nachdem ich Windows 10 über Windows 7 drüber gebügelt hatte und den FSX vorher im Verzeichnis "Programme (X86)" installiert hatte, was unter Windows 7 keine Probleme verursacht hat, so hatte ich unter Windows 10 massive Probleme, vor allem mit den Addons GSX, Ultimate Traffic 2 und FS Passengers. Es kam immer wieder zu Programmabstürzen und auch mehrmalige Neuinstallation der genannten Addons und Austausch der uiautomationcore.dll haben keine Abhilfe geschafft. Ich war schon so weit, wieder zu Windows 7 zurückzukehren, habe mich dann aber für eine andere Variante entschieden, da der FSX unter Windows 10 flüssiger läuft, als unter Windows 7. Ich habe die SSD Platte platt gemacht und eine saubere Neuinstallation von Windows 10 aufgespielt. Anschließend dann machte ich mich daran, den FSX diesmal in einem anderen Verzeichnis als dem ominösen "Programme (X86)" zu installieren. Jetzt habe ich seit einer Woche den neu installierten FSX mit allen Addons am laufen und muss sagen, er läuft wie geschnitten Brot. Am Anfang gab es einen Programmabsturz beim Wechseln der Sichten, diesen habe ich durch einfügen der uiautomationcore.dll in den Griff bekommen. Und sonst kein Mucken vom Flusi. GSX, FS Passengers und UT2 laufen ohne Murren und auch alles andere läuft ohne Probleme.