Woher bezieht der FSX und bearbeitungspogramme/ Videoschnittpogramme ihre Leistung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Woher bezieht der FSX und bearbeitungspogramme/ Videoschnittpogramme ihre Leistung?

      Flusi Freunde,

      ich suche momentan den richtigen Prozessor für nächstes Jahr. (Weihnachten bzw. Neujahr)
      Wie Ihr oben im Titel schon sehen könnt, interessiert mich diese Frage. Aber mich würde viel mehr interessieren, ob der FSX die Leistung aus der Taktung oder aus der Kernanzahl zieht? Das Gleiche auch beim Bearbeitungspogramm.

      Denn wie wir ja wissen, sind die Intel Prozessor, wenn sie erscheinen, meist recht gut ausgelastet und die Ryzen CPUs haben noch ziemlich viele Ressourcen noch übrig.

      Daran möchte ich dann meine Entscheidung treffen und natürlich auch der Preis.

      Ich danke euch im Voraus.

      MFG
      Damian
      System: AMD FX 8350 4,00ghz, 16GB RAM, MSI GTX 1070 Gaming X 8GB, Windows 7 Professional 64bit


      VID: 518564

      Fliegen ist mein Leben



      mfg

      Damian
    • Wenn man sich die letzten Releases der beiden großen CPU-Hersteller so anschaut, geht der Trend zu mehr Kernen. Wieso? Eine handelsübliche Multi-Core CPU (bspw. i5, i7 oder Ryzen 5) kommt meist mit maximal 4 oder 4,5 GHz Taktung daher. Viel mehr Taktung ist wirtschaftlich und technisch absoluter nonsens, weil die Kosten für Fertigung und auch für die spätere Kühlung, um den Prozessor auf einem adäquaten Temperaturlevel zu halten, zu hoch wären.

      Videoschnittprogramme profitieren meist von einer starken GPU und viel RAM, kommen also mit einer guten CPU locker zurande. Bei Spielen kommt es ganz auf das Spiel an:
      • Ist es für Multi-Core Plattformen (ab 4 Kernen) programmiert?
      • Kann es mit mehr als 4 Kernen umgehen?
      • Setzt es eher auf GPU oder CPU-Berechnungen?
      Für den FSX lassen sich die Fragen so beantworten:
      - Bedingt -> da 32-Bit
      - Nein -> Zu alt
      - CPU-Takt -> Zu alt

      Meiner Meinung nach sollte man für die Zukunft eher auf mehr Kerne setzen und das natürlich abgerundet mit entsprechend guter GPU und ausreichend RAM (16-32GB)
      Mit freundlichen Grüßen,
      Daniel - You may be Prepar3D but do you can X-Plane it?

      :arrow: Meine Spotting-Website :this:
    • Ich danke dir für die Auskunft. Jetzt ist es mir Klarer geworden. :thumbsup: Wenn Intel jetzt nicht im kommenden Jahr einen richtigen Hammer raushaut mit Coffee Lake, sowohl vom Takt und Kernen als auch von dem Preis Leistungsverhätltnis, wird es denke ich auf Ryzen hinaus laufen. Dann muss man halt noch ein bisschen übertakten aber wenn man jemanden kennt der das kann, wird das denke ich nicht ganz so schwer ;)
      System: AMD FX 8350 4,00ghz, 16GB RAM, MSI GTX 1070 Gaming X 8GB, Windows 7 Professional 64bit


      VID: 518564

      Fliegen ist mein Leben



      mfg

      Damian
    • Benutzer online 1

      1 Besucher