SketchUp Lernstube

  • sieht
    gut aus, ich melde mich wenn ich so weit bin.
    Mache doch bitte einen Thread unter Development auf, da können wir uns dann unterhalten. Den hier würde ich gerne nur für EDAZ frei halten.
    Mache doch mal dort einen Shoot wie das im FS aussieht


    Moin Rainer,


    noch ist die Halle ja nich fertig (obwohl so eine Baustelle im Simm vielleicht auch gut wirken würde - wäre mal was anderes). Aber zur Zeit kämpfe ich da noch mit ein paar Schwierigkeiten was die Ausrichtung anbetrifft. Leider habe ich in SketchUp noch keine möglichkeit gefunden Objekte gegeneinander auszurichten, so wie ich das aus meinen sonstigen Grafikprogrammen kenne (also das z. B. das Stenderwerk überall die gleiche Höhe hat usw.).


    Übrigens steht das gedankliche Vorbild für die Halle in Sonderborg, allerdings baue ich sie nicht 1:1 nach, weil die Fotos in Google Earth nich so dolle sind.


    Was den Einbau in den Flusi betrifft, so kann ich Dir da noch kein Foto schicken, weil ich bisher noch keinen Schimmer habe, wie man das macht ;( .

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.



    My System:
    CPU: Intel i7-6700 4,0 GHz / OC 4,6 GHz,
    MainBoard: Asus Sabertooth Z170
    Graphic: NVIDIA GTX1070,
    RAM: 16GB DDR4 2000 MHz,


    OPS = Win10 on 500 GB EVO 800 SSD + 500GB extra EVO 950 SSD für P3D + 1,5TB HDD für Addons


  • Hallo Rainer,


    ja, ich dachte da nur an eine automatische Ausrichtig, indem man die betreffenden Objekte markiert und dann einfach sagt "nach oben ausrichten" oder "nach links ausrichten" usw. aber das gibt es wohl nicht in SketchUp. Außerdem rasten die Objekte immer an stellen ein, wo ich sie gar nicht haben will, aber da habe ich schon herausgefunden, dass man dass mittels dem Zoom ausschalten kann. Man mus nur gaaaaaaaaanz dicht ranzoomen.


    So im Großen und Ganzen ist mein Hangar nun auch bereits fertig. Innen drin fehlen aber noch ein paar Werkzeugschränke, Kompressorwagen und natürlich 1-2 Flugzeuge. Außen könnte man auch noch eine Menge schmückendes Beiwerk anbauen, wie z. B. Rammschutzeckgeländer, einen Windmesser usw.


    Ach ja, noch ein paar Angaben zu den Abmessungen:
    Breite über Alles: 45 m,
    Tiefe über Alles 25,66 m und
    Höhe über Alles 13,56 m


    Und hier ist mein Erstlingswerk nun:


    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.



    My System:
    CPU: Intel i7-6700 4,0 GHz / OC 4,6 GHz,
    MainBoard: Asus Sabertooth Z170
    Graphic: NVIDIA GTX1070,
    RAM: 16GB DDR4 2000 MHz,


    OPS = Win10 on 500 GB EVO 800 SSD + 500GB extra EVO 950 SSD für P3D + 1,5TB HDD für Addons


  • Sehr schon aber gleich mal ein paar Tipps


    1. Überlappende Linien führen zu flackern im FS
    2. Farben sind im FS Framekiller, weil sie zu viel Drawcalls erzeugen. Besser nur Texturen nehmen.
    3. Mit Farben sind keine Nachtexturen möglich.


    Exportiere das mal und schaue es Dir im FS an. Man darf nicht vergessen, dass Sketchup eigentlich nur ein Zeichenprogramm ist.

  • Sehr schon aber gleich mal ein paar Tipps


    1. Überlappende Linien führen zu flackern im FS
    2. Farben sind im FS Framekiller, weil sie zu viel Drawcalls erzeugen. Besser nur Texturen nehmen.
    3. Mit Farben sind keine Nachtexturen möglich.


    Exportiere das mal und schaue es Dir im FS an. Man darf nicht vergessen, dass Sketchup eigentlich nur ein Zeichenprogramm ist.


    Moin Rainer,


    danke für die Tipps.
    Da kann man mal sehen, wie falsch man liegen kann. Ich dachte einfache Farben wären evtl. framefreundlicher als Texturen, da Texturen ja auf Fotos basieren. Was meinst
    Du mit "überlappenden Linien"? Irgendwo überlappt doch immer irgendwas.


    Ich würde es ja gerne ausprobieren, damit ich selber sehen kann was nicht funktioniert ABER:


    Wie ich schon sagte, habe ich überhaupt keinen Plan, wie ich das Teil in den FSX/P3D bekomme. Exportieren in welchem Format?
    Und dann mit ADE irgendwo platzieren oder wie? - und dann?


    Bin in der Beziehung noch völlig ahnungslos!

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.



    My System:
    CPU: Intel i7-6700 4,0 GHz / OC 4,6 GHz,
    MainBoard: Asus Sabertooth Z170
    Graphic: NVIDIA GTX1070,
    RAM: 16GB DDR4 2000 MHz,


    OPS = Win10 on 500 GB EVO 800 SSD + 500GB extra EVO 950 SSD für P3D + 1,5TB HDD für Addons


  • Ich meine, dass es in SU schnell passiert, dass z.B. ein Balken in einen Wand hineinrutscht ohne das man es merkt. Er sollte eigentlich optisch und modelltechnisch bündig abschließen. Ansonsten kann es Dir passieren, dass der Übergang im FS Texture Flackern verursacht. Du musst mal eínfach Dein Modell exportieren und in den FS bringen. Dann siehst Du was ich meine. Genauso solltest Du innen und außen Texturen haben, wenn was offen ist, sonst passiert es dass im FS das Modell wenn man reinschaut durchsichtig ist. Dritte Schwachstelle ist der Boden, der dann auch gegen den Ground flackert. Mache also eine Bodenplatte von 1 cm als Abhilfe, ebenfalls texturiert.


    Genauso solltest Du kreuzende Linien mit dem Radiergummi entfernen z. B. oben quer in deinem Modell, sodass wieder ein Balken entsteht.
    Jedes kleine Rechteck muss der FS bei Dir extra berechnen und die Koordinaten mit Farben ausfüllen. Machst Du eine Texture muss er nur einmal rechnen, weil die eine feste Pixelgröße hat. Ne Farbe hat keine Größenvorgabe, die berechnet er jedes mal neu aus der mit Linien abgegrenzten Fläche.

  • Hm, dann werde ich die Halle noch einmal auseinandernehmen müssen.


    Gerade bei dem Segmentblech der Außenwände gibt es viele ineinanderlaufende Objekte, was ich dann ja vergessen kann. Da muss ich mir dann eine andere, einfachere Methode einfallen lassen, um diesen Wellblech-Charakter herzustellen. Aber ich glaube ich habe dazu auch schon eine Idee, die zudem auch noch die Anzahl der Polygone extrem verringert.


    Danke auch für den Hinweis mit den Farben. Das ist aber kein Problem, da nur die blauen Verblendungen und der Schriftzug Farben haben. Alle anderen Objekte tragen Texturen.


    Wenn mit Farben keine Nachttexturen möglich sind, werden dann Farben z. B. für Leuchtreklamen verwendet?
    Wenn ich da an das LH-Logo denke (also den gelben Kranich auf blauem Grund), dann müsste das doch in der Nachtdarstellung wie eine Leuchtreklame aussehen, da die Farben im Gegensatz zu Texturen und dem Umgebungslicht ihre Helligkeit behalten - oder irre ich da?

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.



    My System:
    CPU: Intel i7-6700 4,0 GHz / OC 4,6 GHz,
    MainBoard: Asus Sabertooth Z170
    Graphic: NVIDIA GTX1070,
    RAM: 16GB DDR4 2000 MHz,


    OPS = Win10 on 500 GB EVO 800 SSD + 500GB extra EVO 950 SSD für P3D + 1,5TB HDD für Addons