Preispolitik: Spad.Next - Vorsicht Falle

  • Man lernst immer dazu und der Erfindungsgeist der Verkäufer wird immer Varianten reicher.


    Ich bin Nutzer von Spad.Next


    spad.jpg


    Unabhängig davon, dass dieses Addon wirklich ein "Schweizer Taschenmesser "ist, schreibe ich bei mir mal einen Artikel zur Preispolitik, die ist nämlich verwirrend und auch unverschämt.

    Zur Zeit wird folgendes direkt unterstützt:

    Software:

    FSUIPC , SimConnect, PMDG737/777/747 QuotsiII, TDFI 717, LVAR , DCS: World 1.5, IFly, IRacing, ; MJC Dash 8, Euro American Truck Simulator, X-Plane

    Direkt, heißt das alle Variablen und Events zur Zuweisung zur Verfügung stehen.

    Hardware:

    General Joistick, General Script, Goflight PNP Devices, Open Cockpits (MCP + EFIS), Saitek alles, Ultimarc.PacDrive, Ultimarc.Pacled64

    Treiber

    32 und 64 Bit

    Simulatoren

    FSX alle Varianten, P3D 2-4, DCS, X-Plane


    Preispolitik


    Und nun zur Preispolitik, die Kehrseite der Medaille.

    Die Firma sitzt in Deutschland in Unterföhring. Das Geld wird in den Niederlanden bei Kauf eingezogen!

    Zunächst ist im (Deutschen) Shop auch erst mal alles ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen.!!!???

    Ich habe 2016 für die "Complete Edition" rund 50 Euro bezahlt als Weihnachtsangebot.

    Heute kostet das Teil stolze 89, 99 und inkl Mwst somit 107,09 Euro!

    Es macht auch wenig Sinn nur einzelne Editions zu kaufen, wenn man zukunftssicher sein will.


    Der Verkäufer wirbt mit "Livetime Use". Liest man allerdings genau, stellt man fest, dass nach einem Jahr eine Updatesubscription fällig wird, deren Preis beim Grundkauf nicht mit angezeigt wird. Ähnlich unseriös wie bei Chris Bell, aber der zeigt es wenigstens an.

    Life Time Use beinhaltet auch zukünftige Module bei der Complete Edition. Was passiert wenn der Laden ausfällt , steht in den Sternen. 2017 war er komplett wegen Krankheit ausgefallen und da tat sich auch nix wesentliches.


    Hat man das erst einmal und ist durchgestiegen wird man süchtig, weil es eigentlich nichts gibt, was man nicht irgendwie zum laufen bekommt. Bei meinem Cockpit unverzichtbar.

    Und das wird auch schamlos ausgenutzt.

    Denn nach einem Jahr schlägt die Update Subscription zu oder die Updates bleiben aus und bei jedem Start geht ein lästiges Subscription Fenster auf.

    Nun kann man, entweder 14,99 für ein Jahr Updates bezahlen , was addiert teuer wird , oder noch einmal 49,99 (immer Netto) für Livetime Updates.

    Also ist man auf der sicheren Seite mit allen Modulen und allen Update über die Lebenszeit


    165 Euro los.


    Und nur das gibt einigermaßen Sicherheit nicht ständig neu zu löhnen.

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, was sich der Verkäufer zukünftig einfallen lässt, denn er lebt von der Software und hat sich damit selbständig gemacht.


    Die Software selbst ist genial und für mich fast unverzichtbar, wenn ich überlege, was ich vorher gefummelt habe um einen Flieger wirklich systemgerecht zu bedienen. Und wirklich richtig ging es nie. Hier kann man aber eben jeden Flieger einrichten, dessen Profil automatisch erkannt und gestartet wird. Allerdings sind auch hier erweiterte Kenntnisse erforderlich z.B. Boolsche Operatoren. Trivial ist die Sache nicht, aber mit hervorragendem GUI. Und jede Menge User Profiles die geteilt sind gibt es auch. Nur macht die ja der zahlende User.


    Der Preis ist jedoch in meinen Augen unseriös verschleiert und absoluter Nepp. Aber das gibt es ja inzwischen in mehren Fällen. Auch wenn es nicht tröstet.

  • Da hast du wohl recht, mir ist das auch schon aufgestoßen. Aber wie bastelt man sich eine Alternative? Ich benutze es zur Zeit nur für das Switch-Panel, und wüsste im Moment nicht, wie ich es ohne S.N. in P3D nutzen könnte.


    Gruß

    Andreas