Designer stellen sich vor

  • Das neue Interview mit Thomas Zipfel ist veröffentlicht. Viel Spaß und wir würden uns sehr über Kommentare, aber auch Anregungen und Kritik, freuen.


    Zum Interview


    :thumbup:


    Edit 8.10.13: Wir brauchen in nächster Zeit eure Unterstützung. Da wir vermutlich mehrere Interviewpartner "in der Leitung" haben, sind wir auf Fragen von euch angewiesen. Zugesagt haben bis jetzt:


    - Michel Karam - Ersteller dieser Beirut Szenerie http://library.avsim.net/esearch.php?DLID=175028

  • Der ist gut:


    "Software mit der Piloten im Winter trainieren können......"


    Da ist der winterfreie X-Plane genau das Richtige. Da kann man gut Ver- und Enteisung mit Sommerfeeling trainieren. :D


    Auch die Aussage, dass sie nicht wissen was als nächstes kommt , spricht Bände, aber es kommt was ?(


    X-Plane hat in der zehnten Version noch weniger User als P3D in der zweiten, da hilft auch Werbung nicht.


    Da hilft nur dem Teil endlich eine userfreundliche Oberfläche zu spendieren, Jahreszeiten einzuführen , den AI nebst ATC funktionsfähig zu machen und die Flugplätze wenigstens minimal zu besiedeln.


    Ansonsten taugen die zweifelsfrei vielen guten Features nur noch die Hälfte, erreichen aber eben mit Sicherheit nicht die Masse der potentiellen Nutzer. Die sind gerne bereit zu bezahlen, aber für regelmäßige Addons und nicht für Spontanaktionen, bei denen man nach Erscheinen noch nicht sagen kann, was als nächstes oder ob überhaupt was geplant ist.


    Unter dieser Politik der "Zögerlinge" leidet neben X-Plane auch P3D bei Aerosoft und ich bin mir sicher es wird ihnen auf die Füße fallen.
    Um X-Plane glaubhaft zu puschen müssten Addons her, die es im FSX noch nicht gibt und nicht geben wird, nicht aber die X. Umsetzung von FSX Addons nun in X-Plane. Die kann jeder mit einigermaßen Intelligenz selber konvertieren. Und das tun Wechsler vom FSX auch, denn sie haben es ja. Und eingefleischte X-Plane Alt-Fans halten von Payware soviel wie Europäer vom Hundefleisch essen, denn sie sind absolut (fast) alles als Freeware gewöhnt und haben keine so bereitwillig offene Geldbörse wie die MS User.


    Und die meisten anderen Developer halten sich bei X-Plane insgesamt noch bedeckter.


    So wie es jetzt ist, ist es Freakware, aber nicht massenanziehend und nicht massentauglich. Aber nur davon kann ein Sim leben, der nicht nur einen allmächtigen intellektuellen Schöpfer Austin ernähren muss. Ein bißchen hat er ja dazu gelernt, wie man dem letzten Interview entnehmen konnte, aber wirklich bewegt, hat er sich noch nicht.


    P.S.
    Glaubt mir ich weiß wovon ich rede, denn ich kann mir meine Meinung und meine eigene Softwarepolitik nur leisten, weil ich eben damit nicht mein Leben bestreiten muss. Ansonsten müsste ich meinen Hintern um 180 Grad drehen und für den Mund Paketband bevorraten.

  • Da ist der winterfreie X-Plane genau das Richtige. Da kann man gut Ver- und Enteisung mit Sommerfeeling trainieren.


    Mit "Winter" ist der richtige Winter und nicht der virtuelle Winter gemeint, denke ich ;) Also, wenn Privatpiloten im Dezember, Januar, Februar, wenn es a..kalt ist, trainieren können

  • Da ich mich zur Zeit sehr stark mit X-Plane beschäftige möchte ich hier auch ein paar Worte verlieren :D


    Winter in X-Plane? Ist möglich, es gibt ein freeware Addon namens Simple Season (http://forums.x-plane.org/inde…=downloads&showfile=18061), es ist nicht gerade das beste Addon, da es in Python geschrieben ist und deshalb sehr sehr langsam läuft, aber man kriegt ebenfalls die 4 Jahreszeiten in X-Plane.
    Jedoch sollte meiner Meinung nach die Jahreszeiten, wie beim FSX, also standartmäßig vorhanden sein (ich frag mich was sich die Entwickler dabei gedacht haben^^ "OOh ach ja stimmt... Jahreszeiten... Ach egal lassen wir weg^^"). Das macht auch den Flugsimulator bunter da das "rohe" X-Plane von der Grafik ziemlich grau in grau ist.


    Aber das ist nicht das einzige Problem warum X-Plane sich nicht, zumindest wenn es so weiter geht wie jetzt, bei FSX Usern durchsetzen wird; Ich zähl ein paar Stichpunkte auf:
    (wie gesagt) Jahreszeiten; Oberfläche; schlechte Tweak-Freundlichkeit (man kann so gut wie garnichts selber einstellen wie z.B. höhere Sezenerie Reichweite als der Flusi normal kann u.ä.); Pixelige Texturen; Wenige Standartflugzeuge mit keinen Paints usw...


    Zwar kann man ein paar von diesen Stichpunkten durch Addons ausgleichen, aber... das kann ich beim FSX auch. Ja ich weiß ich hab jetzt nicht die Vorteile erwähnt aber noch überwiegen die Nachteile.


    So wie es jetzt ist, ist es Freakware, aber nicht massenanziehend und nicht massentauglich. Aber nur davon kann ein Sim leben, der nicht nur einen allmächtigen intellektuellen Schöpfer Austin ernähren muss. Ein bißchen hat er ja dazu gelernt, wie man dem letzten Interview entnehmen konnte, aber wirklich bewegt, hat er sich noch nicht.


    Da geb ich dir Recht, zwar sagen die Entwickler "Ist kein Spiel sondern ein Simulator" aber trotsdem kann man da noch einigens tun um zumindest die Flugsimulatorverrückten vom FSX zu sich rüber zu ziehen.


    Für echte Piloten (wie mich :D ) ist X-Plane sehr gut geeignet da es der Realität vom Flugverhalten etc... verdammt nah kommt :D jedoch die Nutzerfreundlichkeit :thumbdown:

    <=CPU: i7-4820K@4,5GHz; Grafikkarte: Zotac GTX 780 Ti AMP! Edition; RAM: Corsair Dominator 1600Mhz 24GB; Mainboard: ASUS P9X79 Pro=>

    Custom water cooled